Wer hier einige Tage bleiben möchte, der muss sich um sein Rothenburg-Programm keine Sorgen machen, denn der Chef des Hauses erweist sich als hervorragender Kenner der örtlichen Geschichte und Sehenswürdigkeiten. Er steht mit seinem Rat jedem Gast gerne zur Seite.

Einige Möglichkeiten und Tipps haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Rad fahren

Rothenburg ob der Tauber liegt inmitten eines umfangreichen Radwegenetzes. Von hier aus starten Sie auf den Radweg „Liebliches Taubertal“, den Radweg „Altmühltal“ oder die vier Touren des „Radschmetterling“.

mehr…

Wandern

Rothenburg ob der Tauber und die Umgebung bieten ein ungewöhnlich dichtes Wanderwegenetz. Dreizehn durchgehend markierte und gepflegte Wanderwege führen Sie zu Fuß durch die mittelalterliche Stadt und das große Gebiet der ehemaligen Landhege.

mehr…

Turmweg

22 thematische Stationen auf dem ca. 4 km langen Weg rund um die historische Altstadt von Rothenburg ob der Tauber.
Einen Einstieg über das imposante „Galgentor“, finden Sie nur etwa 120 Meter vor unserer Haustüre.

mehr…

Frankenhöhe, Taubertal und Hohenloher Ebene

Rothenburg ob der Tauber findet sich eingebettet in eine herrliche Ferienlandschaft. Zwischen Frankenhöhe auf der einen, dem Taubertal und der Hohenloher Ebene auf der anderen Seite, sind Fahrradfahrer und Wanderer gerne zu Gast.

Von den Rebhängen bieten sich herrliche Panoramablicke auf das Taubertal und die angrenzenden Regionen.

Kultur und Brauchtum

Das historische Festspiel Der Meistertrunk, gehört mit seinem alljährlich an Pfingsten, an den Reichsstadttagen und im Oktober stattfindenden Festspiel, zu den populärsten und sehenswertesten Volksschauspielen in Deutschland.

Unter freiem Himmel, im ganzen Umfeld des historischsten Teils der Altstadt, bietet das Toppler Theater als kleines Shakespeare-Theater, mit dem aus dem 17. Jahrhundert stammenden überdachten Bühnenraum und dem Hof für nur 126 Besucher, einen ausgefallenen Rahmen.

Mehrmals jährlich wird auf dem Rothenburger Marktplatz der Schäfertanz aufgeführt. Eine kleine Kapelle sorgt für die musikalische Begleitung. Bei dem Tanz handelt es sich um einen Figurentanz.

Als weiteres, unverzichtbares Element im Jahresverlauf, zählen auch die rothenburger Hans-Sachs-Spiele des klugen und feinsinnigen Schuhmacherpoeten aus Nürnberg.

Museen in Rothenburg

Mit dem Kriminalmuseum finden Sie in Rothenburg das bedeutendste Rechtskundemuseum der Bundesrepublik. Es gibt einen umfassenden Einblick in das Rechtsgeschehen, die Gesetze und Strafen der vergangenen 1000 Jahre.

Das RothenburgMuseum zeigt in den Räumen eines mittelalterlichen Dominikanerinnenklosters Kunst und Kultur der ehemaligen Reichsstadt Rothenburg. Höhepunkte ist die Waffen- und Kunstsammlung Baumann.

Museen in der Umgebung

Auf einem landschaftlich sehr reizvollen Freigelände von 45 Hektar Größe, am Südrand der historischen Altstadt von Bad Windsheim, zeigt das Fränkische Freilandmuseum das Leben, Arbeiten und Wohnen der einfachen, bäuerlichen Bevölkerung in Franken vom ausgehenden Spätmittelalter bis zum Anfang unseres Jahrhunderts.

Über 60 Fahrzeuge, mit dem Schwerpunkt auf deutschen Marken wie Porsche, Daimler- Benz, NSU, DKW, Horch und Wanderer zeigt das Automuseum Langenburg. Internationale Vorkriegsfahrzeuge aus den USA, Italien, Frankreich und England runden die Ausstellung ab.

Historische Städte im Umkreis

Rothenburg für sich bietet bereits enorm viel Abwechslung, auch für einen längeren Aufenthalt. Um weitere Eindrücke zu gewinnen, sind die Städte Nürnberg (104 km), Feuchtwangen (34 km) und Dinkelsbühl (50 km), von hier aus gut zu erreichen.